Timing ist alles. Dass der US-Präsident nicht unbedingt das beste Gespür für den richtigen Moment hat, ist alles andere als neu - die Einladung an seinen russischen Kollegen kommt aber selbst für Trumpsche Maßstäbe zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt.
Zeitnah einen Termin beim Facharzt zu bekommen, ist schwer genug - und oft sind die Wartezeiten dennoch lang. Der Gesundheitsminister will deshalb Ärzte finanziell unterstützen, die zusätzlich offene Sprechstunden anbieten. Fraglich ist, ob die Mediziner mitmachen.
Sie nennen sich "Union der Mitte" - und wollen den lautstarken Merkel-Gegnern in CDU und CSU etwas entgegensetzen. Entsteht da ein linker Flügel?
Eine Woche bleibt der US-Regierung noch, um die in Folge des Trump-Dekrets getrennten Einwandererfamilien wieder zusammenzuführen. Vier Mitarbeiter des Heimatschutzministeriums zogen schon jetzt ihre Konsequenzen.
Bevor die Waren von Burberry verramscht oder gefälscht werden, kommen sie in den Schredder. Das soll die Exklusivität der Marke schützen und Geld sparen. Im Falle der Luxusmarke wandern im letzten Jahr Mode und Kosmetika für 32 Millionen Euro in die Tonne.
Die Anleger an der Wall Street setzen auf Gewinnmitnahmen. Gründe dafür sind der Handelskonflikts mit der Europäischen Union und enttäuschende Quartalszahlen. Aussagen von Donald Trump verpassen dann auch dem US-Dollar einen heftigen Dämpfer.
Die Wirtschaft brummt - das heißt aber nicht, dass jeder Deutsche deshalb mehr Geld im Portemonnaie hat. Einer aktuellen Studie zufolge sind die Bürger im Schnitt genauso wohlhabend wie vor 25 Jahren. Nur die Einkommensschere ist weiter auseinander gegangen.
Wie sich die Zeiten ändern. Wurde früher über das Ehegattensplitting heftig gestritten, wird es nun einfach zur Kenntnis genommen. Warum? Aus Gründen.
Für Kylie Jenner könnte es zurzeit kaum besser laufen: Gerade erst kürte sie das "Forbes"-Magazin zur baldigen jüngsten Selfmade-Milliardärin. Und auch privat wirkt der Reality-Star einfach glücklich. Könnte sie dem "Kardashian-Fluch" tatsächlich entgangen sein?
Noch im Juni sorgten Wehen im Flieger für einen Schreckmoment. Doch der Sohn von Schauspielerin Sila Sahin hat sich doch noch Zeit gelassen. Vier Tage vorm errechneten Geburtstermin erblickt er nun das Licht der Welt. Und die Eltern sind überglücklich.
Seine Erlebnisse während des Vietnam-Krieges dienten als Vorlage für den Kinoklassiker "Good Morning, Vietnam" mit Schauspielstar Robin Williams in der Hauptrolle - nun ist der frühere Radiomoderator Adrian Cronauer im Alter von 79 Jahren gestorben.
Während eines Videoanrufs geraten ein 32-jähriger Düsseldorfer und seine Frau in Streit. Die gemeinsame Tochter gerät zwischen die Fronten. Der Vater bedroht das Kind vor den Augen der Mutter, die schließlich die Polizei ruft. Doch die Beamten kommen zu spät.
Ob Franziska Hentke oder Poul Zellmann - bei den Deutschen Meisterschaften im Schwimmen dominieren die Favoriten. Das größte Ausrufezeichen setzt allerdings Ramon Klenz über 200 Meter Schmetterling, indem er einen Uralt-Rekord bricht.
Geraint Thomas hat auch die Königsetappe nach Alpe d'Huez gewonnen. Trotzdem schwört er seinem Kapitän Chris Froome weiter die Treue. Nur ein Mann könnte die beiden noch stoppen.
Normalerweise kämpfen Golf-Profis bei der British Open mit Sturm und Regen. Zum Start der 147. Auflage hatten US-Open-Champion Brooks Koepka, Titelverteidiger Jordan Spieth und Sergio Garcia andere Probleme.
Er galt als Geheimfavorit. Doch nach der Königsetappe muss Vincenzo Nibali bei der Tour de France aufgeben. Er war mit einem Polizeimotorrad zusammengestoßen - und ist trotzdem weitergefahren.
Während des Vietnamkriegs moderierte Adrian Cronauer eine Sendung im Militärradio - und inspirierte Hollywood zu dem Film "Good Morning, Vietnam" mit Robin Williams in der Hauptrolle. Nun ist Cronauer gestorben.
Gibt es einen falschen Feminismus? Meg Wolitzer erzählt in "Das weibliche Prinzip" von zwei Frauen-Generationen, die auf unterschiedliche Weise um Selbstbestimmung kämpfen.
Zwei Jahre und drei Monate für einen Zeitungsartikel: Ein Gericht in Istanbul hat eine Journalistin zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig.
Ryan Gosling spielt Neil Armstrong: In "First Man" geht es um die gefährliche Mission Mondlandung. Jetzt wurde der Film ausgewählt, die Filmfestspiele in Venedig zu eröffnen.
Mark Zuckerberg ist gegen ein prinzipielles Sperren von Facebook-Beiträgen, in denen der Holocaust geleugnet wird. Viele empört das - auch und gerade in Deutschland, wo Facebook solche Postings blockiert.
Das Turiner Grabtuch wird bis heute als das Totentuch von Jesus verehrt. Nun bestätigt eine Untersuchung von Blutflecken erneut einen lang gehegten Verdacht.
Feuer zu nutzen ist eine Sache - es zu erzeugen eine andere: Letzteres galt bei Neandertalern bisher als unsicher, weil man ihre "Feuerzeuge" nie fand. Doch offenbar brauchten sie auch keine.
Humboldt Pinguin Rainbow lebt mit einem Pinguin-Kuscheltier im Londoner Zoo. Tierpfleger päppelten das Küken auf, weil seine Eltern das Ei versehentlich zerbrochen hatten.
Auch in einer automatischen Waschstraße ist Köpfchen gefragt - wer grundlos bremst und einen Unfall verursacht, ist dran. Außer, der Betreiber stellt keine Regeln auf.
Piaggio hat es geschafft, den dreirädrigen MP3 zum Kultmobil zu machen - zumindest in Paris. Künftig gibt es den Roller mit stärkerem Halblitermotor, zudem löst der neue 350er den 300er ab.
Renault ist bekannt für Kleinwagen wie den Twingo und Familienkutschen wie den Scénic, aber auch für sein Engagement in der Formel 1. Das wiederum schlägt sich jetzt im neuen Kompaktwagen Mégane RS nieder.
Dieselabgase machen krank, schuld daran sind auch die enthaltenen Stickoxide. Eine Studie zeigt, wer davon besonders stark betroffen ist: Autofahrer.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen