Aschenputtel macht Drogenfund: Bestsellerautor Bernhard Aichner geht es nicht darum, die kaputte Welt zu sezieren - sein Roman "Der Fund" ist Unterhaltung in Stakkatosätzen.
Nobelpreisträger Peter Handke hat eine Ex-Partnerin misshandelt und die Trauerfeier eines Diktators besucht. Kann man die Kunst nicht aber vom Künstler trennen? Na klar. Es ist jedoch ein Luxus, den man sich leisten können muss.
Es war ein Schock für die ganze Welt: Fünf Monate nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame hat ein Filmkonzern beschlossen, das Unglück als TV-Drama zu verfilmen.
Die US-Trompeterin Jaimie Branch ist die neue Punk-Priesterin des Jazz. Außerdem: Big Thief entführen zum Kuscheln in die Ur-Höhle, Carla dal Forno flötet auf Berlin, Sufjan Stevens kann auch Ballett.
Sasa Stanisic hat seine Rede bei der Verleihung des Deutschen Buchpreises für wütende Kritik am Nobelpreis für Peter Handke genutzt. Dessen Wirklichkeit bestehe "nur noch aus Lügen".
Bei "Plasberg" wird eine antisemitische Zuschauermail verlesen, es passiert: nichts. Hat der Moderator seine Sendung noch im Griff? Es bleibt die Erkenntnis, dass Rassismus in der Mitte der Gesellschaft salonfähig ist.
Es gibt weitere Details zum neuen "Batman"-Film: Nach US-Medien soll Zoe Kravitz neben der Film-Fledermaus agieren. Der Regisseur widmete der Tochter des Musikers Lenny Kravitz bereits ein Gif-Motiv auf Twitter.
Weltweite Aufmerksamkeit ist garantiert: Mit dem Booker Prize wird der beste englischsprachige Roman des Jahres ausgezeichnet. 2019 geht der Preis erstmals an zwei Autorinnen zugleich.
Ist halt so, scheinen die Hühner zu sagen: Mit dem Roman "Das Weinen der Vögel" ist Chigozie Obioma für den Booker-Preis nominiert - die tragische Geschichte eines Geflügelbauern, der alles verliert.
Lässt sich aus den Wahlerfolgen der AfD im Osten eine Tendenz für ganz Deutschland ableiten? Und was bedeutet diese Entwicklung für das Parteiensystem und die Demokratie? Antworten im Podcast.
In "Bruder Schwester Herz" spielen zwei Geschwister auf einem Bauernhof in Brandenburg Western-Idylle - bis die Liebe sie vor die großen Fragen stellt: Wie will ich leben? Und vor allem mit wem?
Es ist die wichtigste Auszeichnung für deutschsprachige Romane: Sasa Stanisic hat für das Buch "Herkunft" den Deutschen Buchpreis erhalten. In seiner Dankesrede kritisierte er den Nobelpreis für Peter Handke.
Norbert Scheuers neuer Eifel-Roman hat es auf die Buchpreis-Shortlist geschafft: Der Autor erzählt in "Winterbienen" von zwei Brüdern in der Nazizeit. Widerstandskämpfer gibt es keine - aber eine Parallelwelt: die der Bienen.
Der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Sieger Alphonso Williams ist im Alter von 57 Jahren verstorben. Er lag seit neun Wochen im Krankenhaus.
"Wir haben abgetrieben": Titelseiten dienen oft dazu, Debatten zu provozieren - gleichzeitig kann aber genau das auch gemeinschaftsstiftend wirken. Zwei neue Bildbände versammeln jetzt ein historisches Best Of.
Hits wie "Kurschatten" oder "Hobbykosmonaut" machten Thomas Lück zu einem der bekanntesten Schlagersänger der DDR. Am Donnerstag verstarb Lück im Alter von 76 Jahren.
Zwei, die Stress mit Erdogan haben: Im Podcast "Fest & Flauschig" treffen sich Jan Böhmermann und Deniz Yücel. Die Begegnung zeigt, dass sich über Unwitziges lachen lässt.
Trump lässt die Kurden im Stich, im Netz wuchert rechtsextremer Hass: So sehen die Zeichner Thomas Plaßmann und Klaus Stuttmann das aktuelle Geschehen. Die Cartoons der Woche.
Wenn Kinder lesen, verlassen sie unsere eigene Welt für eine Weile. Unsere Autorin Agnes Sonntag empfiehlt vier fantastische Geschichten für Kinder von vier bis 14 Jahren, in denen Unglaubliches wahr wird.
Håkan Nesser, der populäre schwedische Krimiautor, spielt in seinem neuen Buch "Der Verein der Linkshänder" mit Zeitebenen und menschlichen Abgründen - und lässt seine Kommissare Van Veeteren und Barbarotti aufeinandertreffen.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen