Der Sommer ist da, und mit ihm kommen die großen Ferien. Ob am Strand oder auf dem Balkon - mit diesen Büchern kommen junge Leserinnen und Leser gut durch die trägen Tage.
Nach mehr als 17 Jahren will der Burda-Konzern die Lizenz für den deutschen Ableger von Hugh Hefners Herrenheft "Playboy" nicht verlängern. Das Magazin soll aber weiter erscheinen.
Kopfhörer auf, wir starten einen neuen Podcast. In der ersten Episode von "SPIEGEL live" geht es um die Frage, wie Essen den Lauf der Geschichte beeinflusst und warum Alkohol und Zucker einst als gesund galten.
Die BET Awards sind immer für große Gefühle gut. Vor zwei Jahren rührte Michelle Obama Chance the Rapper zu Tränen. Vergangenes Jahr rang Anita Baker um Fassung. Nun sorgte Rihanna für emotionale Momente.
Die Kelten waren gefürchtete Krieger, ihre Handelsrouten erstreckten sich fast über den ganzen Kontinent. Doch sie hinterließen keinerlei schriftliche Zeugnisse. Warum? Das erklärt Archäologe Axel Posluschny im Podcast "SPIEGEL live".
Können wir Europäer Donald Trump einfach "aussitzen"? Nein, findet Bundesaußenminister Heiko Maas. Im Podcast "SPIEGEL live" spricht er über das Verhältnis zu den USA und empfiehlt den Deutschen ein positiveres Selbstbild.
Ihre erotischen Romane über die Reichen und Schönen begeisterten Leser weltweit. "Skrupel" und "Prinzessin Daisy" wurden zu Bestsellern. Nun ist die "Königin der Schnulzen" tot.
Nach dem Mord an Walter Lübcke diskutierte Anne Will mit ihren Gästen über Hass, Drohungen und Gewalt. Die CDU-Chefin ging auf Distanz zur AfD. Und Henriette Reker klagte, die Gesellschaft verrohe "in Worten und Taten".
Netflix und Amazon Prime gelten als Streaming-Musterschüler, aber Trash gibt es auch hier. Damit Sie nicht versehentlich in einen Kreativ-Unfall geraten: Diese zehn Serien und Filme sollten sie meiden.
Zu den nachträglich aufgenommenen Passagen zählen unter anderem persönliche Reflexionen über den politischen Zusammenbruch des NS-Regimes: Der Bestseller "Anonyma" ist in großen Teilen nicht authentisch.
Juri hat Angst zu sterben - da begegnet er dem Tod in Person. Der nimmt ihn mit auf einen Roadtrip durch die Nacht. Das und mehr in den Filmstarts der Woche.
Wenn es so weiter geht mit dem Klima, sterben wir aus. Doch die Volksparteien versuchen bloß, die eigene Vorherrschaft zu retten. Motto: Lass' es sausen.
Mit der eigenen Frau erkundet der Mexikaner Carlos Reygadas in "Nuestro Tiempo" die Grenzen von Freiheit und Selbstentfaltung in einer Beziehung. Eine brillante Erweiterung seines ohnehin schon sinnlich-rauschhaften Kinos.
Mit Jair Bolsonaro ist in Brasilien ein Präsident an der Macht, der die Besitzlosen verhöhnt. Eine Netflix-Doku porträtiert das kaputte politische System des Landes und zeigt, dass der Streamingdienst weltweit zum liberalen Sprachrohr wird.
Dass sie in den Siebzigerjahren als Frau im Journalismus mit Klischees konfrontiert wurde, amüsierte Wibke Bruhns. Sie war eine Suchende im Namen der Aufklärung - den eigenen Lebensweg beschritt sie dabei stets konsequent.
Der Regisseur und Musiker Schorsch Kamerun präsentiert in der Berliner Volksbühne einen Theater- und Tanz-Jahrmarkt, der den 100. Geburtstag der Bauhaus-Kunstschule feiert. Witz garantiert!
Sie war die erste Frau, die im westdeutschen Fernsehen die Hauptnachrichten präsentierte. Mit 80 Jahren ist die Moderatorin und Bestsellerautorin Wibke Bruhns gestorben.
Anfang Juli veröffentlicht Netflix die dritte Staffel "Stranger Things". Der neue Trailer verspricht einen echten Horrorthriller: Nicht nur die Kids von Hawkins werden groß - auch die Bedrohung wächst.
Ein Mystery-Thriller, der "Galileo Mystery" aussehen lässt wie ein seriöses Informationsprogramm. Die deutsche Netflix-Serie startet mit der zweiten Staffel. Kulturredakteur Christian Buß hat sich die ersten Folgen angesehen und zieht ein Fazit.
"Dieses Mal muss es eine Frau sein": Mit dieser Forderung greifen europäische Schriftstellerinnen in den Streit ein, wer die EU-Kommission leiten soll. Unter den Unterzeichnerinnen sind Eva Menasse und Sofi Oksanen.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen