Knobi-Liebhaber wissen: Drei Tage vor dem Date sind die Zehen tabu, sonst bleibt’s bei der ersten Begegnung. Mit dem März naht eine zeitlich sehr begrenzte Möglichkeit, Knoblauch-Aroma zu genießen und dennoch leidenschaftlich zu knutschen.
In Hamat Gader, am Ende der von den Israelis besetzten Golanhöhen, genießen junge Leute ein Bad. In anderen Ländern wird der Winter mit heidnischen Riten verabschiedet - die Kältewelle hat Europa noch fest im Griff. Die Bilder der Woche.
Einem kanadischen Landschaftsgärtner werden sechs Morde an schwulen Männern vorgeworfen. Und die Polizei rechnet mit weiteren Funden - sie untersucht jetzt ungelöste Mord- und Vermisstenfälle.
Seit viereinhalb Monaten steht in Berlin ein Mann vor Gericht, der seinen früheren Nachbarn ermordet haben soll. Zehn Jahre lang kassierte er die Rente des Toten. Im Prozess ergreift der Angeklagte nun das Wort.
Mit der Entscheidung, Ausländer nicht mehr zur Essener Tafel zuzulassen, macht Vorstand Jörg Sartor bundesweit Schlagzeilen. Im Interview mit n-tv.de erklärt er, wie und warum es zu dem Schritt kam und dass er auf Applaus von Rechts gut verzichten kann.
Ein Geschäftsmann hält ein ehemaliges russisches Model jahrelang als Sklavin. Er misshandelt und vergewaltig sie beinahe täglich. Sie schafft es, zu fliehen. Doch all die Jahre haben sie gezeichnet - und sicher fühlt sie sich noch immer nicht.
"Papa Alain", wie ihn seine Berliner Gemeinde liebevoll nannte, war für sein großes Herz, seinen Humor und seine Bodenständigkeit bekannt. Nun ist der Priester tot - ein Tatverdächtiger ist festgenommen. In welcher Beziehung Täter und Opfer standen, ist noch nicht bekannt.
Hier scheint es nun langsam eine Teambildung zu geben wie in besten "Team Jennifer"- und "Team Angelina"-Zeiten: Promis, Freunde und Kollegen entscheiden sich nach und nach, auf wessen Seite sie im Streit zwischen Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall stehen.
Autor Jas Kapela wollte Menschen Mut machen, die neu nach Polen kamen. Er schrieb die Nationalhymne leicht um, bezog sie auf Flüchtlinge und sang sie ein. Das wurde nicht gern gesehen.
Schäferhündin Rapunzel aus der Nähe von Frankfurt lief Hunderte Kilometer - ehe sie in der Schweiz schwer verletzt von Rettungssanitätern aufgegriffen wurde. Nun will die Besitzerin ihr Tier nach Hause holen.
"Ganz unten" konnten die Schwächsten schon immer am besten gegeneinander ausgespielt werden. Selten war dieses Spiel so gefährlich wie heute. Staatliche Versäumnisse dürfen nicht an den Tafeln hängen bleiben.
Die Essener Tafel nimmt nur noch Neukunden mit deutschem Pass auf - eine heftig umstrittene Entscheidung. Kollegen in Hamburg oder Mannheim haben andere Lösungen gefunden.
Estelles Geburtstagstorte, die Kleiderwahl von Jennifer Lawrence und Kate Middleton, abstruse Gedanken von Liam Gallagher - das sind die Promi-Meldungen der Woche.
Strengere Regeln beim Waffenbesitz und Polizisten an jeder Schule: Mit diesen Forderungen reagiert Floridas Gouverneur Rick Scott auf den Amoklauf von Parkland.
Die Lehrer einer Grundschule in Sachsen-Anhalt beklagen in einem Brief das katastrophale Verhalten einiger Kinder. Doch nach dem Bekanntwerden will plötzlich kaum noch jemand darüber reden.
Mit dem Krückstock in der einen und einem roten Rollkoffer in der anderen Hand zieht "Oma Irma" nach Kenia los - nicht zum Spaß. Die 93-Jährige will dort in einem Waisenhaus helfen. "Schaut sie an! Wer kann sie aufhalten? Ich liebe sie", kommentiert ihre Enkelin.
Gemeinsam heben argentinische und russische Ermittler einen Drogenschmugglerring aus. Dabei finden sie eine große Menge Kokain, das offenbar als Diplomatengepäck verschickt werden sollte. Der Drahtzieher soll sich nach Deutschland abgesetzt haben.
Ein Altersheim will seinen Bewohnern eine besondere Freude machen und lädt sechs Tänzerinnen samt Stange ein. Den älteren Herrschaften gefällt, was sie im Pausenraum zu sehen bekommen - doch Ärger gibt es auch.
Grattis, Prinsessan! Die kleine Prinzessin Estelle feiert erst ihren 6. Geburtstag. Doch strahlen kann sie schon wie eine ganz Große. Mit einem Mädchen wie ihr muss sich das schwedische Königshaus ganz bestimmt keine Sorgen um die Zukunft machen.
Das Rätselraten um die Trennung von Jennifer Aniston und Justin Theroux geht weiter: War wirklich Untreue im Spiel? Die beiden wirkten, wenn auch ungleich, doch lange Zeit sehr glücklich. "Insider" überbieten sich nun mit Geheimwissen.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen