Kurt Biedenkopf ist ein Politiker, der Auseinandersetzungen um Sachthemen nicht scheut. Der CDU-Politiker, der sein neuntes Lebensjahrzehnt vollendet, blickt auf eine wechselhafte Karriere zurück. Seine politische Blütezeit erlebt er als Ministerpräsident des Freistaates Sachsen.
"Der Stabilitäts- und Wachstumspakt ist von der Idee her gut konzipiert, aber die Euro-Staaten haben sich zu oft nicht daran gehalten." Diese Meinung vertritt der österreichische Finanzminister. Er plädiert für eine Verschärfung der Verpflichtungen - und weniger Ausnahmen.
Nach der zwölften Schwangerschaftswoche, aber vor der Geburt: Die FDP möchte, dass Eltern früher erfahren können, wer wirklich der Vater des erwarteten Kindes ist. Bislang sind solche pränatalen Tests nur in Ausnahmefällen möglich.
In stundenlangen Plädoyers legen Trumps Anwälte zentrale Punkte ihrer Verteidigungsstrategie dar: Der Präsident habe nichts falsch gemacht - und die Demokraten hätten sich besser mit den Bidens befassen sollen.
Im Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten wird eine Aussage des möglichen Schlüsselzeugen John Bolton wahrscheinlicher. Können die Republikaner einen Auftritt von Trumps Ex-Sicherheitsberater noch verhindern?
US-Präsident Trump will legale Zuwanderung deutlich erschweren. Künftig sollen strengere Voraussetzungen für dauerhafte Aufenthaltsgenehmigungen gelten. Das Oberste Gericht hat den Weg dafür nun freigemacht.
Minuszinsen sind per se ein ziemlich undankbares Thema für eine Talkrunde - und für viele wohl eher Einschlafhilfe als Aufreger. Dass die brave Susan Link den erkrankten Frank Plasberg als Moderatorin vertritt, macht die Sache nicht aufregender.
Die Verteidiger von Donald Trump im Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten versuchen die Aufmerksamkeit von Trump ab- und hin zu Joe Biden und dessen Sohn Hunter zu lenken: Auch ihre Rolle in der Ukraine-Affäre müsse beleuchtet werden.
Weltweit erinnern Überlebende, Opferangehörige und Staatsoberhäupter an die Gräueltaten der Nationalsozialisten. Einige Unverbesserliche missbrauchen jedoch den 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz für geschmacklose Provokationen.
Der unbescholtene Amad A. wird verhaftet und stirbt auf rätselhafte Weise in seiner Gefängnis-Zelle. Angeblich soll er selbst Feuer gelegt haben, doch daran gibt es Zweifel. Nun widerlegt ein Gutachten auch den offiziellen Haftgrund: Der Syrer sei verwechselt worden, sagten...
Mit 94 Abgeordneten zog die AfD 2017 in den Bundestag. Nun kehrt bereits das fünfte Mitglied der Fraktion den Rücken. Die frühere Polizistin Hartmann tritt auch aus der Partei aus. Hintergrund könnte einmal mehr der Streit um den rechten Flügel unter Björn Höcke sein.
US-Präsident Trump versucht seit langem, das Einwanderungsrecht weiter zu verschärfen. Nun kippt der Supreme Court die Blockade durch ein Berufungsgericht. Wer Lebensmittel-Hilfe oder bestimmte Krankenkassen-Leistungen bezieht, dem könnte bald der Aufenthalt verweigert werden.
Griechenland sperrt 55 Migranten ein, bis ihr Asylantrag entschieden ist. Das Verfahren zeigt, wie die Regierung künftig mit Flüchtenden umgehen will, die über die Ägäis nach Europa kommen.
Verena Hartmann wirft hin, die AfD schrumpft weiter: Im Plenarsaal nimmt die sächsische Abgeordnete demnächst neben den anderen Fraktionslosen Platz, die vor ihr die Partei verlassen haben.
Zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau schilderten Überlebende ihre Erlebnisse. Polens Präsident wehrte sich gegen eine Umdeutung der Geschichte.
Ende Januar tritt Großbritannien aus der EU aus, bis Ende 2020 sollen die künftigen Handelsbeziehungen geklärt sein. Michel Barnier wertet diese Frist als "extrem kurz" - und sendet warnende Worte Richtung London.
Die Supermarktkette Edeka muss sich mit wütenden Bauern herumschlagen. Eine Jubiläumsanzeige wirbt mit Billigpreisen. Darauf blockieren rund 200 Trecker die Zufahrt zu einem niedersächsischen Lager. Landwirtschaftsministerin Klöckner äußert Verständnis, Edeka entfernt die Anzeige. Alles nur ein Missverständnis?...
Während der US-Präsident israelische Spitzenpolitiker empfängt, mehren sich die Drohungen gegen Trumps noch nicht veröffentlichten Nahost-Friedensplan. Der Islamische Staat und die Hamas rufen zu Gewalt gegen Israel auf. Das palästinensische Außenministerium sieht die "Verschwörung des Jahrhunderts"....
75 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz ist für Bundespräsident Steinmeier der Kampf gegen Antisemitismus aktueller denn je. Auschwitz sei ein Ort "deutscher Schuld". Die Zeiten seien heute andere, aber manchmal habe er das Gefühl, "dass das Böse noch...
Eine US-Militärmaschine stürzt in der afghanischen Provinz Gasni ab. Schnell reklamieren die Taliban den Absturz für sich. Doch ein Sprecher der Luftwaffe dementiert. Wie viele Menschen an Bord der Maschine waren, ist noch unklar.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen