Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran nehmen weiter zu. US-Präsident Trump kritisiert eine "Serie aggressiven Verhaltens" aus Teheran und verfügt neue Sanktionen. Diesmal zielen sie auf den obersten Führer der Islamischen Republik und dessen Umfeld ab.
Manch einer wünscht sich Sigmar Gabriel zurück an die Spitze der SPD. Große Gedanken macht der sich um die Zukunft des Landes. In der Frage nach dem Parteivorsitz wirkt er eindeutig.
Der Tod eines "Eurofighter"-Piloten in Mecklenburg-Vorpommern löst bundesweit Bestürzung aus. Ein Bundestagsabgeordneter der AfD nutzt die Kollision zweier Kampfflugzeuge aber lieber für einen giftigen Kommentar. Später bereut er seinen Tweet.
Die Situation an der Grenze zwischen Mexiko und den USA verändert sich derzeit enorm. Das südamerikanische Land will die Migration in die USA stoppen. Damit reagiert die Regierung auf den steigenden Druck von US-Präsident Trump.
Mehrere Milliardäre und Millionäre aus den USA fordern von Präsidentschaftskandidaten, sich vor der Wahl 2020 für höhere Steuern für Topverdiener einzusetzen. Mit dabei sind unter anderem die Erben von Walt Disney. Der Überschuss soll dem Klimawandel entgegen wirken.
In Äthiopien wurden der Oberbefehlshaber der Armee und ein Regionalpräsident ermordet. Die Regierung sprach von einem Putschversuch - und meldet nun, Sicherheitskräfte hätten den Drahtzieher getötet.
Mexiko gibt offenbar dem Druck von US-Präsident Donald Trump nach. Mit Tausenden Soldaten und Polizisten will der Staat nun auch seine nördliche Grenze gegen illegale Migration sichern.
Nach der Kollision zweier "Eurofighter" über Mecklenburg-Vorpommern spricht der Generalinspekteur der Bundeswehr von einem Zusammenstoß in der Luft. Zeugen wollen einen Feuerball gesehen haben.
Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen appelliert an Iran und die USA, den Dialog wieder aufzunehmen. Die Angriffe auf zwei Tanker sieht das Gremium als Bedrohung für die internationale Sicherheit.
Die SPD muss sich an der Spitze neu aufstellen und könnte dabei neue Wege einschlagen. Der Vorstand bereitete den Weg für eine Doppelspitze vor. Unverändert bleibt indes der Termin für den Parteitag.
Finanzminister Scholz bezieht mit dem Haushalt für 2020 Stellung: Nach der mauen Steuerschätzung sollen die Ministerien einen Beitrag in dreistellige Millionenhöhe einsparen. Konfliktstoff bergen ferner die Ausgaben in der Verteidigung.
Die EU-Kommission geht seit drei Jahren gegen mehrere Justizreformen in Polen vor - darunter auch die zum Renteneintrittsalter von obersten Richtern. Nun fällt dazu ein erstes Urteil in Brüssel.
Die SPD sucht eine neue Führung und will ihre Mitglieder beteiligen. Auch eine Doppelspitze soll möglich sein. Bewerben kann sich jeder, der genügend Unterstützung mitbringt. Der Schritt ist nach dem Debakel um Andrea Nahles richtig und wichtig.
Die Bundeswehr will die Patriot-Raketen ausmustern. Ein europäisches Konsortium mit Airbus und Briten und Italienern erfüllt die technischen Anforderungen. Doch Berlin bezweifelte, dass der Konzern das allein schafft. Nun sitzen die USA mit am Tisch.
Die Personalie des neuen CDU-Geschäftsführers sorgt für erhebliche Kritik und Spekulationen beim Parteinachwuchs. AKK umschifft die Klippe. Der eigentlich für den Posten vorgesehene Lange bleibt dennoch an ihrer Seite.
Für die CDU gibt es keine Zusammenarbeit mit der AfD. Das besagt ein Parteitagsbeschluss. Doch in einem kleinen Ort im Nordosten handhaben das einige Parteimitglieder anders. So sieht sich CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer zu mehreren Klarstellungen genötigt - und reichlich Kritik ausgesetzt.
Die SPD will im Bund künftig auf zwei Personen an der Spitze setzen: Dafür hat sich der Parteivorstand ausgesprochen. Das Führungsduo soll nach einer Mitgliederbefragung auf einem Parteitag im Dezember gewählt werden.
Zwei Kampfjets der Bundeswehr sind abgestürzt, dabei ist womöglich einer der Piloten gestorben. Die Polizei und lokale Medien melden einen Leichenfund nahe einer Absturzstelle.
Es lohnt sich, genau hinzuhören, wenn ehemalige Bundespräsidenten reden. Von so einem "Erzieher zur Demokratie" kann man auch heute noch einiges lernen.
"Alles wird sehr gut" - Oppositionskandidat Imamoglu feiert mit Tausenden seinen Wahlsieg in Istanbul. Doch wenige Stunden später zeigt sich: Die Türkei bleibt von Recht und Gerechtigkeit weit entfernt.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen