Für manche Demonstranten hält die Psychiatrie effektivere Hilfen bereit als die Politik. Dabei gibt es Gründe, mit der Arbeit der Bundesregierung in der Coronakrise unzufrieden zu sein. Hören Sie hier die Geschichte (4:55 Minuten)
Die USA entwickeln laut Donald Trump angeblich derzeit eine Hyperschallrakete, die dreimal so schnell fliegen kann wie die anderer Staaten. Damit sieht sich der US-Präsident ganz vorn im Kampf um die Vormacht im Weltraum.
Vor einem Jahr haben SPIEGEL und "Süddeutsche Zeitung" das "Ibiza-Video" veröffentlicht. Der Vizekanzler Österreichs musste zurücktreten, die Regierung löste sich auf. Was machen die Protagonisten heute, welche Folgen hatte die Affäre?
In Frankreich hat die Polizei den wegen des Völkermordes in Ruanda gesuchten Félicien Kabuga gefasst. Der Millionär soll den Genozid vor 26 Jahren finanziert haben.
Mindestens drei Billionen Dollar wollen die US-Demokraten investieren, um der Konjunktur zu helfen. Doch trotz des Mehrheitsbeschlusses hat das Paket kaum eine Chance, umgesetzt zu werden. Wenn es die Republikaner im Senat nicht stoppen, dann wohl Präsident Trump.
Der Ibiza-Skandal erschütterte vor einem Jahr Österreich. Die Aufarbeitung geht jetzt mit einem Untersuchungsausschuss in die nächste Runde. Denn Straches "besoffene Geschicht" stellt eine heikle Frage in den Raum: Können sich die Reichen in Österreich Gesetze kaufen?
Obwohl es nach wie vor keinen Impfstoff gegen das Coronavirus gibt, hält sich das Gerücht hartnäckig: Plant die Bundesregierung womöglich eine Impfpflicht? Kanzleramtschef Braun widerspricht vehement - und äußert Besorgnis angesichts der zunehmenden Verbreitung von Verschwörungstheorien.
Überraschend erklärt der AfD-Vorstand die Mitgliedschaft von Andreas Kalbitz für nichtig. Nun wendet sich der bisherige Chef des Brandenburger Landesverbands an seine Parteifreunde - und fordert sie zum Weitermachen auf. Von einer Spaltung der Partei will Co-Chef Meuthen indes nichts wissen.
Italien gilt lange als das Epizentrum des Coronavirus in Europa. Nach einem strengen Lockdown gehen die Infektionszahlen seit längerer Zeit zurück. Nun werden ab dem 3. Juni Ein- und Ausreisebeschränkungen aufgehoben - ein Sommerurlaub in Italien könnte also wieder möglich sein
Eine lautstarke Minderheit wehrt sich gegen die Corona-Beschränkungen, darunter Rechtsradikale, aber auch Bürger der Mitte. Wie sollen die Regierenden mit der Protestbewegung umgehen? Hören Sie hier die Geschichte (30:39 Minuten)
Russland hat so viele Corona-Kranke wie kaum ein anderes Land, aber erstaunlich wenig Tote. Westliche Medien bezweifeln die Statistik. Nun schlägt der Kreml zurück.
Gegner der Corona-Einschränkungen warnen vor einer angeblich bevorstehenden Zwangsimpfung. Doch die werde es nicht geben, stellt Kanzleramtschef Helge Braun klar.
Rechtsextreme versuchen, die Demonstrationen gegen Corona-Regeln zu kapern. Der Soziologe Matthias Quent erklärt, wie sie dabei vorgehen - und wohin das führen könnte.
Gerade noch schien in Afghanistan ein Frieden zwischen den Taliban und der Regierung möglich. Nun haben Terroristen ein Massaker auf einer Entbindungsstation verübt - selbst im Kreißsaal mordeten sie.
Die Corona-Krise hat besonders Paaren und Familien in den deutschen Grenzregionen harte Wochen eingebrockt. Der persönliche Kontakt war extrem eingeschränkt, auch Immobilien jenseits der Grenze waren unerreichbar. Ab diesem Wochenende kommen Erleichterungen.
Rentner müssen sich in der Corona-Krise bislang keine Sorgen um ihr Geld machen - wohl aber die Rentenversicherung. Deren Rücklagen werden jetzt wohl schneller schmelzen als geplant. Volkswirte fürchten um die Stabilität der Beitragssätze.
US-Präsident Trump verkündet mitten in der Nacht die Entlassung eines Beamten. Grund sollen Ermittlungen gegen Außenminister Pompeo sein. Gegner werfen Trump vor, persönliche Loyalität über das Gesetz zu stellen.
Die Koalitionäre verhaken sich seit Monaten im Streit über eine Reform des Wahlrechts. Jetzt warnt Innenminister Seehofer - vor einem Alleingang von SPD und CDU.
Er startete eine Untersuchung gegen Außenminister Mike Pompeo: Doch jetzt wurde Steve Linick, Chef der internen Kontrollbehörde im US-Außenministerium, von Präsident Donald Trump entlassen.
Die Corona-Krise hinterlässt auch bei den Kommunen Spuren. Ihnen brechen die Gewerbesteuereinnahmen weg, insgesamt geht es um fast 12 Milliarden Euro. Der Bundesfinanzminister will den besonders gebeutelten Städten und Gemeinden zur Seite springen.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen