Bereits vor der Corona-Krise fehlten der Deutschen Bahn für dieses Jahr mehrere Milliarden Euro. Nach Einschätzung der Eisenbahngewerkschaft EVG wird der Konzern die Folgen der Pandemie "auf dem Rücken der Beschäftigten" austragen. Die Interessenvertretung sieht Tausende Stellen bedroht....
Die Pandemie macht Lebensversicherern und Pensionskassen zu schaffen. Riester-Fondssparer bekommen die Krise bereits zu spüren. Was Sie jetzt tun sollten.
In Krisenzeiten sind nicht nur Nudeln und Klopapier begehrtes Hamstergut. Viele Menschen fühlen sich offenbar auch wohler, wenn sie genug Bargeld im Haus haben. Das ist zumindest in Deutschland so.
Mit Soforthilfen hatten Bund und Länder Soloselbstständige und Kleinunternehmer vor der Pleite bewahren wollen. Doch viele der damit verknüpften Hoffnungen zerschellen an der Wirklichkeit.
Deutschland fährt wieder hoch - doch die erhoffte schnelle Erholung wird ausbleiben, warnt Ökonom Gabriel Felbermayr: "Wir müssen unsere Prognosen revidieren. Wir sind zu tief gefallen."
Der Kahlschlag beim Kaufhausgiganten Galeria Karstadt Kaufhof geht weiter: Laut einem Zeitungsbericht sollen auch rund 20 der 30 Filialen von Karstadt Sports schließen. Die Reisebüros des Warenhauskonzerns trifft es wohl ebenfalls hart.
Das Ausmaß der wirtschaftlichen Schäden durch die Corona-Pandemie wird immer deutlicher. Die US-Notenbank ist alarmiert: Die Risiken für Banken seien nicht absehbar. Hedgefonds, Großbanken, Privathaushalte - niemand sei vor Zahlungsverzug gefeit.
Es ist ein jahrelanger Niedergang für die über 100 Jahre alte US-Warenhauskette JC Penney. Die Pandemie zwingt sie nun endgültig in die Knie. Während 85.000 Mitarbeiter um ihre Jobs bangen, freuen sich die Führungskräfte über Millionenboni.
Ab Montag dürfen wieder Touristen nach Sylt. Für die Wirte und Hoteliers der Insel endet ein zweimonatiger Stillstand und damit Einnahmenausfall. Einige erhöhen jetzt die Preise, andere werden kreativer.
In der Finanzkrise ist Virgin-Chef Richard Branson noch strikt gegen Staatshilfen für kriselnde Firmen. Dass der britische Multimilliardär nun in der Coronakrise selber Hilfe will, empört viele Steuerzahler. Hunderttausende unterschreiben eine Petition gegen ihn.
Der Kahlschlag beim Kaufhaus-Giganten Galeria Karstadt Kaufhof geht weiter: Laut einem Zeitungsbericht sollen auch rund 20 der 30 Filialen von Karstadt Sports schließen. Die Reisebüros des Warenhauskonzerns trifft es wohl ebenfalls hart.
Für mehr Klimaschutz sollte der Güterverkehr schnellstmöglich auf die Schiene verlegt werden. Trotzdem fördert die Bundesregierung nun Erdgas-Lkw noch einige Jahre länger. Das empört nicht nur Eisenbahn-Unternehmen. Ob Gas-Lkw das Klima schonen, ist höchst umstritten.
Mit Nothilfen und der Übernahme von Altschulden will Olaf Scholz Kommunen durch die Coronakrise helfen. Die Kosten sollen zur Hälfte die Länder übernehmen - was Bayern als "Unverschämtheit" zurückweist.
Volkswagen hat Probleme mit einer Sicherheitssoftware. Die Auslieferung des Golf 8 ist bereits gestoppt. Doch nun müssen offenbar auch andere Marken des Konzerns aktiv werden.
Deutsche, die einen Urlaubswohnsitz auf Mallorca besitzen, laufen Sturm. In Brandbriefen und mit offenen Drohungen fordern sie trotz Corona-Pandemie Zugang zu ihren Insel-Immobilien. Die spanische Regionalregierung zeigt wenig Verständnis für die empörten Hausbesitzer. Sie spricht ein Machtwort.
Viele Startups stehen wegen der Corona-Pandemie vor einer Existenzkrise. Nach Rekordjahren mit üppigen Finanzierungen sind sie jetzt auf die Unterstützung vom Staat angewiesen. Nicht so die Digitalbank N26, erklärt der Deutschlandchef Georg Hauer im Interview mit ntv.de.
Die Läden sind nach dem Lockdown zwar wieder geöffnet. Aber Shoppinglaune will angesichts der Abstands- und Hygieneregeln nicht so recht aufkommen. HDE-Chef Genth fordert dringend Hilfen für den Einzelhandel - auch in Form von "Corona-Schecks".
Covid-19 trifft die Luftfahrtbranche hart. Die Fluglinie Air Canada will bis zu 60 Prozent ihrer Mitarbeiter kündigen. Viele von ihnen waren Ende März schon einmal entlassen worden.
Eine der größten Ladenketten der USA bricht wegen der Coronakrise unter seiner Schuldenlast zusammen: J.C. Penney hat Insolvenz angemeldet. An die Chefs des Konzerns fließen trotzdem Millionenboni.
Mehr Geld für Kommunen, Steuerzahler, Corona-Tests: Das US-Repräsentantenhaus beschließt mit den Stimmen der Demokraten ein weiteres Konjunkturpaket. Es hat jedoch wenig Aussicht auf Umsetzung.
Hauptmenü
Quellen
Wir empfehlen